Kalender

Termin einsenden

Kommunalinfo Mannheim bietet einen Terminkalender mit eingesendeten Terminen unterschiedlicher Veranstalter. Für die einzelnen Termine sind die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Jan
16
Mi
“Café Welcome” Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim
Jan 16 um 15:30 – 18:30
"Café Welcome" Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Jeden Mittwoch, 15.30–18.30 Uhr, JUZ Käthe-Kollwitz-Straße

Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt
Jan 16 um 18:00 – 19:00
Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

jeden
Mittwoch 18 bis 19 Uhr, Bürgerhaus
Neckarstadt, Raum 103.

Jan
17
Do
Bündnis gegen Abschiebungen Mannheim @ JUZ Mannheim
Jan 17 um 19:00 – 20:00
Jan
20
So
Antifaschistische und antirassistische Sendereihe grenzenlos im Bermudafunk
Jan 20 um 14:00 – 16:00
Antifaschistische und antirassistische Sendereihe grenzenlos im Bermudafunk

Antifaschistische und antirassistische
Sendereihe grenzenlos im Bermudafunk,
jeden dritten Sonntag im Monat
14–16 Uhr Wiederholungssendungen s.
Programmflyer Bermudafunk.

Café Arranca! @ ASV
Jan 20 um 19:00
Freiraumcafé und VoKü der interventionstischen Linken Rhein-Neckar
Das Café Arranca! ist ein neues Freiraum-Angebot im ASV im Jungbusch, welches immer am dritten Sonntag im Monat um 19 Uhr stattfindet. In gemütlicher, ungezwungener (Café-)Atmosphäre möchten wir euch einen Raum bieten, für Diskussion und politische Auseinandersetzung, um sich auszutauschen und kennenzulernen. Oder einfach um entspannt die Woche ausklingen zu lassen. Dazu gibt es leckeres, veganes Essen zum Selbstkostenpreis und regelmäßig einen politischen Input (Film/ Texte/ Vortrag).
Jan
21
Mo
Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen – Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz
Jan 21 um 18:00
Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen - Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz

Seit August 2004 finden die Montagsdemonstrationen – auch Montagsdemos genannt – gegen Hartz IV und die Agenda 2010 in über 100 Städten in Deutschland statt.

Alle Infos unter:
https://montagsdemo-mannheim.jimdo.com/

Jan
23
Mi
“Café Welcome” Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim
Jan 23 um 15:30 – 18:30
"Café Welcome" Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Jeden Mittwoch, 15.30–18.30 Uhr, JUZ Käthe-Kollwitz-Straße

Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt
Jan 23 um 18:00 – 19:00
Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

jeden
Mittwoch 18 bis 19 Uhr, Bürgerhaus
Neckarstadt, Raum 103.

Jan
24
Do
Bündnis gegen Abschiebungen Mannheim @ JUZ Mannheim
Jan 24 um 19:00 – 20:00
attac Ludwigshafen – Bildungsveranstaltung mit Referenten und/oder Film @ Verdi-Haus
Jan 24 um 19:30 – 20:30
attac Ludwigshafen - Bildungsveranstaltung mit Referenten und/oder Film @ Verdi-Haus | Ludwigshafen am Rhein | Rheinland-Pfalz | Deutschland

 jeden 4. Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr
im Verdi-Haus, Ludwigshafen, Kaiser-
Wilhelm-Strasse 7 (Ecke Augenzentrum
Curschmann Richtung Rhein).

 

 

Pussy Riot: „RIOT DAYS“ im Kulturzentrum dasHaus Ludwigshafen @ KUZ dasHaus Ludwigshafen
Jan 24 um 21:00

Pussy Riot | Bild: cc Игорь Мухин

PUSSY RIOT ist ein russisches Protestkunst-Kollektiv mit Sitz in Moskau. Gegründet im März 2011, hatte es eine variable Mitgliedschaft von etwa 11 Frauen. Die Gruppe inszenierte nicht autorisierte provokative Guerilla-Punk-Rock-Aufführungen an ungewöhnlichen öffentlichen Plätzen, die in Musikvideos festgehalten und im Internet veröffentlicht wurden. Die Themen des Kollektivs umfassten Feminismus, die LGBT-Rechte und die Opposition gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin sowie dessen Verbindung zur Führung der russisch-orthodoxen Kirche.

Pussy Riot erlangte globale Berühmtheit, als fünf Mitglieder der Gruppe eine Aufführung in Moskaus Kathedrale Christus dem Erlöser im Jahr 2012 inszenierten. Der Protest richtete sich gegen die Unterstützung der orthodoxen Kirchenführer für Putin während seines Wahlkampfes. Die Gruppenaktionen wurde vom Klerus verurteilt und schließlich von kirchlichen Sicherheitsbeamten gestoppt. Im März 2012 wurden drei der Gruppenmitglieder – Nadezhda Tolokonnikova, Maria Alyokhina und Jekaterina Samutsevich – verhaftet. Es folgte die Verurteilung am 17. August 2012 zu zwei Jahren Gefängnis. Der Prozess und sein Ausgang sorgten vor allem im Westen und bei Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International für Empörung und Proteste. Am 10. Oktober 2012 wurde Samutsevich auf Bewährung freigelassen und ihr Urteil ausgesetzt. Am 23. Dezember 2013 erfolgte die Freilassung von Tolokonnikova und Alyokhina, nachdem die Staatsduma (russisches Parlament) eine Amnestie genehmigt hatte.
Im Dezember 2016 startete Maria Alyokhina und der Musikproduzent Alexander Cheparukhin ein neues Projekt – PUSSY RIOT performs RIOT DAYS – ein Spiel, das auf Alyokhinas Buch “RIOT DAYS” basiert.

Maria Alyokhina (Masha Alechina) – playwright, actor
Kiryl Masheka – actor, singer
Nastya AWOTT – actor, singer, saxophone
Maxim AWOTT – musician (keyboards, programming, drums), actor

Preis: VVK 25 € zzgl. Geb. / AK 30 €

Jan
27
So
Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus @ Jüdisches Gemeindezentrum
Jan 27 um 19:00

Die Gedenkveranstaltung der Stadt Mannheim wird in diesem Jahr den Schwerpunkt auf die Konstruktion der „Volksgemeinschaft“ und die Prozesse gesellschaftlicher Ausgrenzung im NS-Staat mit besonderem Blick auf den Antisemitismus legen.
Vortrag von Herrn Prof. Uffa Jensen vom Zentrum für Antisemitismusforschung, Berlin.

Jan
28
Mo
Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen – Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz
Jan 28 um 18:00
Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen - Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz

Seit August 2004 finden die Montagsdemonstrationen – auch Montagsdemos genannt – gegen Hartz IV und die Agenda 2010 in über 100 Städten in Deutschland statt.

Alle Infos unter:
https://montagsdemo-mannheim.jimdo.com/

Jan
29
Di
AG Selbstbestimmte Behindertenpolitik @ Kreisverbandsbüro Mannheim
Jan 29 um 18:00 – 19:00
AG Selbstbestimmte Behindertenpolitik @ Kreisverbandsbüro Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

AG Selbstbestimmte Behindertenpolitik
des KV Die Linke, jeden letzten Dienstag
im Monat im Kreisbüro der Linken,
T6, 37,Mannheim, 18 Uhr

Ausstellungseröffnung: Georg Elser und das Attentat vom 8.11.39 @ Jugendkulturzentrum Forum
Jan 29 um 19:00

Anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert das forum an Georg Elser, dessen Attentat am 8. November 1939 sich 2019 zum 80. Mal jährt.

Prof. Dr. Angela Borgstedt, Leiterin der Forschungsstelle Widerstand an der Universität Mannheim eröffnet die Ausstellung mit einem Vortrag.

„Ich habe den Krieg verhindern wollen. Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939“ ist eine Wanderausstellung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, realisiert mit Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung.

Öffnungszeiten: 29.01. bis 28.02. / Di-Do, 15:00-21:00 im Foyer.
Führungen nach Absprache mit frank.degler@forum-mannheim.de

Die Ausstellung wird realisiert in Kooperation mit der ver.di – Jugend BaWü Rhein-Neckar.

Jan
30
Mi
“Café Welcome” Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim
Jan 30 um 15:30 – 18:30
"Café Welcome" Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Jeden Mittwoch, 15.30–18.30 Uhr, JUZ Käthe-Kollwitz-Straße

ver.di Erwerbslosen-Ausschuss @ verdi-Geschäftsstelle in Heidelberg
Jan 30 um 16:00 – 21:00
ver.di Erwerbslosen-Ausschuss @ verdi-Geschäftsstelle in Heidelberg | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

Jeden letzten Mittwoch im Monat
(bei Feiertagen am darauffolgenden Donnerstag)
von 16–21 Uhr, abwechselnd im

Gewerkschaftshaus Mannheim, Hans-Böckler-Straße 1

oder

ver.di-Geschäftsstelle in Heidelberg, Eppelheimer Str. 13.

Mehr Infos
unter:

rhein-neckar.verdi.de/erwerbslose

Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt
Jan 30 um 18:00 – 19:00
Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

jeden
Mittwoch 18 bis 19 Uhr, Bürgerhaus
Neckarstadt, Raum 103.

Jan
31
Do
Bündnis gegen Abschiebungen Mannheim @ JUZ Mannheim
Jan 31 um 19:00 – 20:00
Feb
1
Fr
Film „Die Köchin des Kommandanten. Zwei Wege nach Auschwitz“ @ Wohnprojekt SWK
Feb 1 um 20:00

Im Februar zeigt das Wohnprojekt SWK im Rahmen der “SWKneipe” den Film „Die Köchin des Kommandanten. Zwei Wege nach Auschwitz“ (von Karen Strobel & Christina Stihler, herausgegeben vom Marchivum, 60 min, FSK ab 12).
Zwei Menschen, die sich in Mannheim einst kannten, begegnen sich 1942 am Ort grauenvollster Verbrechen, im KZ Auschwitz wieder: zum einen Rudolf Höß, der Kommandant dieser Todesfabrik. Zum anderen die Bibelforscherin Sophie Stippel (Zeugin Jehovas), KZ-Gefangene, die nun im Haushalt des Kommandanten arbeiten muss.

Der Film erzählt zwei Lebenswege, die auf der Suche nach innerem Halt unterschiedliche Wege einschlagen – mit tiefgreifenden Auswirkungen. Die Dokumentation begleitet den Enkel von Sophie Stippel bei der Spurensuche. Aktuelle Aufnahmen werden durch umfangreiches Archivmaterial ergänzt, namhafte Experten ordnen Persönlichkeitsmerkmale und historische Geschehnisse ein. Die Rekonstruktion der Lebenswege beider Protagonisten eröffnet einen ungewohnten Zugang in Alltag und Strukturen des NS-Regimes auf der Täter- wie Opferseite. Eine zentrale Frage dabei ist zeitlos: Was braucht es, um extremistische Entwicklungen zu vermeiden?

Mehr Infos in der Publikation des Marchivum