Kalender

Termin einsenden

Kommunalinfo Mannheim bietet einen Terminkalender mit eingesendeten Terminen unterschiedlicher Veranstalter. Für die einzelnen Termine sind die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Mrz
17
Di
Podiumsdiskussion: Feminisierung von Streiks @ Jugendkulturzentrum Forum
Mrz 17 um 19:00

Welche Rolle spielen Frauen* heutzutage in der Arbeiter*innen- und Gewerkschaftsbewegung? Streiken Frauen* anders? Ingrid Artus, Professorin für Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen, forscht unter anderem zu den Themen Industrielle Beziehungen und Gender sowie zu sozialen Bewegungen und Streiks. Der Vortrag wirft einen Blick auf (Frauen-)Erwerbsarbeit im Wandel und wirft die Frage auf, ob wir es mit einer Feminisierung der Arbeitskämpfe zu tun haben. Diese These und ihre möglichen Konsequenzen sollen im Anschluss mit Vertreter*innen unterschiedlicher Gewerkschaften diskutiert werden – Ingrid Artus, Irene Gölz (verdi), Cheyenne Todaro (IG Metall) und weiteren. Veranstalterinnen: „Rosen unterm Beton” – eine feministische Gruppe mit den Wurzeln in Mannheim. Jugendkulturzentrum Forum, Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim, 19 Uhr

Mrz
18
Mi
Climate Warriors – Der Kampf um die Zukunft unseres Planeten @ Cinema Quadrat Mannheim
Mrz 18 um 19:30

Dokumentarfilm DEU 2018. R: Carl-A. Fechner. Wie kann die globale Energiewende gelingen? 100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. Doch weltweit stockt der Umbau in der Energiewirtschaft und weiterhin setzen viele Länder auf Kernenergie und Strom aus Kohle; Regisseur Carl-A. Fechner trifft für diesen Dokumentarfilm Prominente, Politiker*innen und engagierte Mitmenschen aus allen Teilen der Gesellschaft. Sie alle kämpfen als „Climate Warriors“ für ein gemeinsames Ziel: eine saubere, gerechte und sichere Welt durch erneuerbare Energien. Dazu gehört auch eine junge Generation von Climate Warriors wie der charismatische Xiuhtezcatl Martinez, der sich als Aktivist und Hip-Hop-Künstler für die Zukunft unseres Planeten stark macht. Mit ermutigenden Beispielen zeigt dieser Film auf, dass es eine Graswurzelbewegung vieler Menschen weltweit braucht, um die Energiewende voran zu treiben und politische Rahmensetzungen zu beeinflussen – entgegen aller Widerstände. Eine globale Veränderung kann nur durch eine Bewegung von unten entstehen! Diskussionspartner*innen: Pedro Coña Caniullan & Sabine Schielmann, INFOE – Institut für Ökologie und Aktions-Ethnologie e.V. / Bildung trifft Entwicklung .Cinema Quadrat Mannheim, K 1, 2, 19:30 Uhr

Mrz
19
Do
BROT, BILDUNG, FREIHEIT – DIE JUNTA ENDETE NICHT 1974 @ forum, Café im jugendkulturzentrum
Mrz 19 um 19:00

Donnerstag, 19. März 2020
 Zur aktuellen sozialpolitischen Situation in Griechenland. Seit die konservative Partei Néa Dimokratía unter Kyriákos Mitsotákis am 19. Juli 2019 die Wahlen gewann, beherrschen staatlich propagierter Rassismus, straflos folternde Polizeitruppen und Widerstand unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen dagegen den Alltag. Referent: Ralf Dreis – Gärtner, Griechisch-Übersetzer, freier Journalist und seit 30 Jahren in Griechenland und Deutschland in anarchistischen Bewegungen aktiv – Veranstaltet vom Jugendkulturzentrum forum in Kooperation mit der Anarchistischen Gruppe Mannheim (AGM) – unterstützt von der Freie Arbeiter- und Arbeiterinnen-Union Mannheim (FAU MA). forum, Café im jugendkulturzentrum, Neckarpromenade 46, Mannheim, 19 Uhr

VERSCHOBEN!!

Fotovortrag: Besuch in El Viejo – Nicaragua. 30 Jahre Städtefreundschaft Mannheim-El Viejo @ Stadthaus Mannheim, Raum Toulon
Mrz 19 um 19:00

Im Rahmen der Lateinamerika-Tage März bis Mai 2020

Donnerstag, 19. März 2020, 19 Uhr im Stadthaus Mannheim, Raum Toulon

Wie geht es den Menschen in El Viejo heute?

Der Referent Günter Lohse hat im Herbst 2019 und imFebruar 2020 Nicaragua besucht und berichtet über die aktuelle Situation in El Viejo.

VERSCHOBEN!!

Informationen zum Fotovortrag am 19.03

Mrz
21
Sa
Antifaschistischer Stadtrundgang @ Treffpunkt: Georg-Lechleiter-Platz
Mrz 21 um 10:30

Samstag, 21. März
Mannheim in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, dem VVN-Bund der Antifaschisten Mannheim und des AK Justiz; Die Rundgänge werden in 2 Teilen durchgeführt, um die Erinnerungsarbeit mit neuen Gedenkorten auszubauen. Teil 1: Arbeiterwiderstand und Verfolgung, rassistische Entrechtung und Unterdrückung in Mannheim; Treffpunkt: Georg-Lechleiter-Platz, Mannheim, Schwetzingerstraße, 10.30 Uhr – Dauer: 2 Stunden

Mrz
24
Di
DIE INTERNATIONALE RECHTE UND IHRE HETZE GEGEN GEORGE SOROS @ Jugendbildung Mannheim JUZ «FRIEDRICH DÜRR»
Mrz 24 um 19:00

Mit: Benjamin Horvath; Von den U.S.A. über Ungarn und die Türkei bis nach Malaysia agitieren autoritäre Politiker und Verschwörungstheoretiker weltweit gegen einen Mann, dem ein Streben nach Weltherrschaft und die Zerstörung ihrer nationalen Konstrukte unterstellt wird. Der Milliardär und Philanthrop Georg Soros fungiert diesen Menschen als neuer «Rothschild». Dabei scheint der Name Soros vielen Menschen in Deutschland, selbst Linken kein Begriff zu sein. Welche Formen die Agitation gegen Soros international und bereits auch in Deutschland angenommen hat und weshalb sie antisemitisch aufgeladen ist, wird der Vortrag beleuchten. Veranstaltung in Kooperation mit INPUT .

Mrz
25
Mi
“NSDAP und völkische Strukturen in Mannheim in den 1920er Jahren” @ MARCHIVUM - Friedrich-Walter-Saal
Mrz 25 um 18:00

Vortrag – In einer Collage blickt die Referentin Karin Strobel auf neue Aspekte, Netzwerke, Akteure und Ereignisse, die verdeutlichen, daß lange vor 1933 auch in Mannheim schon völkische Strukturen existierten.

VERSCHOBEN!!

Mrz
27
Fr
Mitsing-Liederabend @ Gewerkschaftshaus, 3.OG
Mrz 27 um 19:00
Mitsing-Liederabend @ Gewerkschaftshaus, 3.OG | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Die IGM-Songgruppe „Jede Stimme zählt“ – zusammen mit der Songgruppe „Trotzalledem“ – lädt zu einer musikalischen Zeitreise mit Liedern aus der Arbeiter-, Frauen- und Friedensbewegung ein.

Mitsing-Liederabend  – Fr. 27. März 2020, 19 Uhr; Gewerkschaftshaus, 3.OG, Hans-Böckler-Straße 1

VERSCHOBEN!!

„Nach Halle, Kassel, Thüringen, Hanau: Gegen völkischen Nationalismus, Rassismus und Nazi-Propaganda; Abgrenzung! –Isolieren, aufklären! – Strafverfolgung! @ Casino des Capitol
Mrz 27 um 19:00

„Nach Halle, Kassel, Thüringen, Hanau: Gegen völkischen Nationalismus, Rassismus und Nazi-Propaganda; Abgrenzung! –Isolieren, aufklären! – Strafverfolgung! Informations- und Diskussionsveranstaltung der LINKEN Mannheim – mit: Dr. Gerd Wiegel, Referent für Rechtsextremismus und Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Gökay Akbulut, MdB die Linke, Mannheim, Migrations- und Integrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, und den LINKEN im Mannheimer Gemeinderat: Hanna Böhm, Nalan Erol, Thomas Trüper; Casino Capitol, Waldhofstr. 2, Mannheim, 19 Uhr

VERSCHOBEN!!

Mrz
28
Sa
Antifaschistischer Stadtrundgang @ Treffpunkt: Schloss Mannheim
Mrz 28 um 10:30

Mannheim in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, dem VVN-Bund der Antifaschisten Mannheim und des AK Justiz; Die Rundgänge werden in 2 Teilen durchgeführt, um die Erinnerungsarbeit mit neuen Gedenkorten auszubauen. Teil 2: NS-Justizterror, rassistische und soziale Ausgrenzung und religiöser Widerstand in Mannheim; Treffpunkt: Schloss Ehrenhof (rechts), Mannheim, 10.30 Uhr – Dauer: 2 Stunden

Apr
19
So
Gitarren- und Violinkonzert mit dem Duo Maria E. Pacheco und Ernesto Hermoza @ Bildungszentrum Sanct Clara
Apr 19 um 18:00 – 19:00

Im Rahmen der Lateinamerika-Tage März bis Mai 2020:

Sonntag, 19.April 2020, 18.00 Uhr im Bildungszentrum SanctClara, Mannheim, B5, 19

Eintritt frei – Spenden erwünscht

María Elena Pacheco und Ernesto Hermosa sind zwei Musiker, deren musikalische Darbietung „Mit Charme, Eleganz und Freude“ in der Tradition der peruanischen kreolischenMusik der Küstenregion steht.

Mai
2
Sa
Peña Solidaria – Songs aus Chile und Lateinamerika @ Studio Luna Mora
Mai 2 um 19:00

Im Rahmen der Lateinamerika-Tage März bis Mai 2020:

Samstag, 02.Mai 2020 um 20 Uhr, Studio Luna Mora, Dammstraße 31, 68169 Mannheim-Neckarstadt

Chile despertó! Chile ist aufgewacht. Wir wollen Chile in seinem Kampf für Gerechtigkeit zu unterstützen.

 

Flyer Lateinamerika Wochen

Mai
16
Sa
„Generalprobe zum Völkermord” Eine Gesprächsrunde zum 80. Jahrestag der Maideportationen von Sinti und Roma 1940 @ https://www.youtube.com/channel/UCVaS0CExdc4X52GK6P_ioOA
Mai 16 um 17:00

„Generalprobe zum Völkermord ”
Virtuelle Gedenkveranstaltung am 16. Mai 2020, 17:00 Uhr

http://UCVaS0CExdc4X52GK6P_ioOA

Ersatzveranstaltung der Gedenkfeier mit der Stadt Ravensburg

Programm

17:00 Uhr „Abtransport” Die erste Deportation deutscher
Sinti und Roma ins besetzten Polen im Mai 1940
Vortrag von Dr. Frank Reuter, Forschungsstelle Antiziganismus,
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

lm Anschluss live:

„Generalprobe zum Völkermord”
Eine Gesprächsrunde zum 80. Jahrestag der Maideportationen von Sinti und Roma 1940

Jana Mechelhoff-Herezi, Leiterin, Erinnerung an Sinti und Roma, Stiftung Denkmal für die
ermordeten Juden Europas, Berlin
Sabine Mücke, Direktorin, Museum Humpis-Quartier, Ravensburg
Uwe Neumärker, Direktor, Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Berlin
Dr. Frank Reuter, Wissenschaftlicher Geschäftsführer, Forschungsstelle
Antiziganismus, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Daniel Strauß, Vorstandsvorsitzender, Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband
Baden-Württemberg
Moderation: Dr. Tim Müller,Wissenschaftlicher Leiter, Verband Deutscher Sinti und Roma,
Landesverband Baden-Württemberg

Einschalten unter unserem Youtube Kanal: RomnoKher
https://www.youtube.com/channel/UCVaSOCExdc4X52GKóP ioOA