Kalender

Termin einsenden

Kommunalinfo Mannheim bietet einen Terminkalender mit eingesendeten Terminen unterschiedlicher Veranstalter. Für die einzelnen Termine sind die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Mrz
8
So
Hinaus zum Frauen*kampftag! Erkämpfen wir uns unsere Rechte!“ @ Paradeplatz
Mrz 8 um 11:00 – 13:30

Demonstration „Am 8. März ist Internationaler Frauen*kampftag*. Wir kämpfen dabei, wie schon seit nun über 100 Jahren, weiterhin für eine gerechte Gesellschaft. Wir demonstrieren für unsere Rechte und gegen jede Form der Unterdrückung. Überall auf der Welt streiken mehr und mehr Frauen und Queers* und auch in Deutschland wird dieses Jahr zum feministischen Streik aufgerufen.

Dieses Jahr wollen wir vor allen Dingen darauf aufmerksam machen, dass Frauen* immer noch massiv unter struktureller, sexualisierter, psychischer sowie physischer Gewalt leiden. Gemeinsam möchten wir die patriarchalen Strukturen unserer Gesellschaft brechen!“ (Auszug aus dem Aufruf) – VeranstalterInnen: Feministisches Bündnis Mannheim; Beginn:
11:00 Uhr am Paradeplatz. Demo Endet 13:30 am HBF.

Matinee zum Internationalen Frauentag – „Frauen stärken durch Tarifbindung“; @ Gewerkschaftshaus Mannheim
Mrz 8 um 11:00 – 13:30

Veranstaltung des DGB-Kreisfrauenausschuss Mannheim, mit Manuela Rukavina, Landesbezirksfrauenrat ver.di Ba-Wü und Alexandra Lehmler am Saxophon.

 

Benefizkonzert Hilfe für Geflüchtete auf Lesbos @ EINTANZHAUS e.V. TRINITATISKIRCHE
Mrz 8 um 18:30
Benefizkonzert Hilfe für Geflüchtete auf Lesbos @ EINTANZHAUS e.V. TRINITATISKIRCHE | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Mannheim sagt Ja! und EinTanzHaus laden kurzfristig zu einem Benefizkonzert zugunsten der Geflüchteten auf der griechischen Insel Lesbos ein. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit Mannheimer Musiker*innen ins Leben gerufen, um die menschenverachtende Situation an den Außengrenzen der Europäischen Union ins Blickfeld zu rücken. Dort wird zahlreichen Geflüchteten aus Bürgerkriegsgebieten die Einreise verweigert – diejenigen, die es bis nach Europa schaffen, werden nicht selten in großen Auffanglagern untergebracht.

Besonders besorgniserregend ist die Lage auf der griechischen Mittelmeerinsel Lesbos. Knapp 42.000 Menschen – darunter viele Kinder – leben in den Camps in Zelten und in Containerkonstruktionen. In den ursprünglich für 8.000 Personen eingerichteten Lagern mangelt es an sanitärer Ausstattung, Trinkwasserversorgung, medizinischer Betreuung und Zukunftsperspektiven.

Mannheim sagt Ja! und EinTanzHaus rufen zur Solidarität mit den Menschen auf. Beim Konzert, zu dem sich unter anderem der Mannheimer Musiker Markus Sprengler, Mitglieder der Musikalischen Akademie sowie die Musikerinnen Güldeste Mamaç und Kasia Kadłubowska von der Gruppe Mahlukat angekündigt haben, werden Spenden für die Kinder auf Lesbos gesammelt.

Mrz
10
Di
Klimaschutz und Arbeitsplätze – Herausforderungen und Lösungsansätze @ Casino des Capitol
Mrz 10 um 19:30

Diskussion mit Dr. Stefan Fulst-Blei, SPD-MdL, Professor Dr. Jale Tosun, Institut für Politische Wissenschaft Universität Heidelberg, OB Dr. Peter Kurz, Klaus Stein, erster Bevollmächtigter der IG Metall Mannheim und Fridays for Future.

Mrz
12
Do
Alltags-Extremismus aus der Frauenperspektive @ NTM
Mrz 12 um 17:30 – 19:00

 – „Trotz des Anstiegs der politischen Beteiligung und Repräsentanz der Frauen* und erhöhter Zahl an Politikerinnen* verzeichnet man weiterhin ihre deutliche Unterrepräsentanz, besonderes in politischen Entscheidungsgremien. Andererseits bekleiden aktuell nicht wenige Frauen* die Spitzenämter unseres Landes. …Auf der rechts- und linksextremen politischen Landschaft positionieren sich Frauen* zunehmend entweder als Führung oder als blinde, ahnungslose Gefolgschaft. Sie werden immer mehr als „Vorzeigefiguren“ dieser Parteien instrumentalisiert, die die Wählerinnen* ansprechen sollen. Darüber hinaus ist seit einigen Jahren eine verstärkte Selbstorganisation von (jungen) Frauen* und Mädchen* in der rechten und linken Szene wahrzunehmen….“ (Auszug aus der Einladung des „Clubs der unmöglichen Fragen“). Moderiert wird die Veranstaltung von den Mitgliedern des FrauenKulturRats, Susanne Deß, Geschäftsführerin der Mannheimer Abendakademie, Prof. Dr. Sylvia Schraut, Historikerin, Vorsitzende des Vereins Frauen&Geschichte Baden-Württemberg e.V., Leiterin des Charta-Beirates der Stadt Mannheim; Gastredner*innen: Dr. Adrian Tavaszi, Politologe/Historiker und Abteilungsleiter von “Karriere und Beruf” an der Abendakademie Mannheim, Anja Stephan, Lehrerin am Bachgymnasium für die Fächer Deutsch und Politik, Dr. Helmut Damian, Verwaltungsrichter a.D., Dr. Jori Fesser, Mannheimer Bündnis gegen Rechts
Lobby Werkhaus, Nationaltheater Mannheim,

Smart City – schöne neue Digitalwelt @ verdi-Haus
Mrz 12 um 19:30

Vortrag und Diskussion – Referentin: Elisabeth Voß, Berlin, schreibt, spricht und berät zu Selbstorganisation, Solidarischem Wirtschaften und Stadtentwicklung; Veranstalter: attac Mannheim und Ludwigshafen; Angeblich soll die Digitalisierung die Umwelt schützen, dem Klimawandel entgegenwirken und die Demokratie verbessern. In einer Smart City – einer schlauen Stadt – ist alles mit allem vernetzt. Bezahlt wird mit den Daten, die in der Hand globaler Konzerne nicht nur Informationen liefern sondern auch Verhaltenssteuerungen ermöglichen. Kriege werden zunehmend unter Einsatz „Künstlicher Intelligenz“ geführt. Sogenannte „seltene Erden“ und immer mehr Energie sind für den Ausbau nötig.

Mrz
13
Fr
Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier @ Cinema Quadrat Mannheim
Mrz 13 um 19:30

Dokumentarfilm, AUT 2018. R: Florian Weigensamer, Christian Krönes. Dokumentarfilm. 92 Minuten., OmU; „Sodom“ nennt man den Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, den nur jene betreten, die unbedingt müssen. Die Deponie von Agbogbloshie ist Endstation für Elektroschrott aus Europa und aller Welt. Rund 250.000 Tonnen ausrangierte Computer, Monitore, Smartphones, Drucker und andere Geräte aus einer weit entfernten, elektrifizierten und digitalisierten Welt gelangen Jahr für Jahr hierher. Hunderttausende davon landen in Ghana, wo Kinder und Jugendliche den Elektroschrott unter freiem Himmel zerkleinern. Durch das Schmelzen alter Kabel in pechschwarzen Rauchwolken werden neue Rohstoffe gewonnen. Die Regisseure Florian Weigensamer und Christian Krönes beschränken sich darauf, die Kamera langsam über dieses Albtraumszenario aus Feuer, Hitze und Gift gleiten zu lassen, um einen Ort zu enthüllen, der ebenso real wie surreal ist. Gerade deswegen steckt in diesen epischen Bildern der Hölle auf Erden auch ein Moment der Emanzipation und der Utopie. Anschließende Diskussion möglich.

Mrz
14
Sa
12. Kongress gegen Rechts: „Eine völkische Partei auf dem Weg zur Volkspartei?“ (Anmeldung erforderlich) @ Jugendkulturzentrum Forum
Mrz 14 um 10:00 – 16:00

Anmeldung erforderlich, Anmeldeschluss: 9. März 2019 https://mannheim-gegen-rechts.de/anmeldung Die Teilnahme ist kostenlos. Essen und Getränke auf Spendenbasis.
Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung, Teilnahme nur mit Anmeldebestätigung.

MgR-Kongressflyer_2020

Mrz
15
So
Bildungsbrunch – Thema: Imperialismus @ „Ewwe longt’s!
Mrz 15 um 11:00 – 15:00
Bildungsbrunch – Thema: Imperialismus @ „Ewwe longt’s! | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

 Was ist Imperialismus? Was verstanden Rosa Luxemburg, Karl Kautsky und Lenin darunter? Sind diese Theorien auf heutige Verhältnisse übertragbar? Input mit Diskussion und “Köstlichkeiten aus nah und fern“ im „Ewwe longt’s!, Mannheim-Neckarstadt, Kobellstraße 20, 11-15 Uhr

Frauenfest zum Internationalen Frauentag – Frauenpower 2020 @ Eine-Welt-Forum Mannheim und Interkulturellem Haus
Mrz 15 um 13:30 – 17:00


Frauenfest zum Internationalen Frauentag – Frauenpower 2020 mit breitem kulturellen Programm; Essen und Trinken kostenlos, Dolmetscherinnen und Kinderbetreuung vorhanden; veranstaltet von: save me Mannheim, Internationaler Frauentreff Jungbusch – in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Mannheim.

ABGESAGT!!

Die verschwiegene NS-Zwangsarbeit @ KZ-Gedenkstätte
Mrz 15 um 16:00

 Vortrag in der KZ-Gedenkstätte in Sandhofen – In Mannheim haben nachweislich mehr als 600 Firmen ausländische Männer und Frauen und Jugendliche als Zwangsarbeiter eingesetzt, insgesamt mindestens 25.000. Sie kamen aus ganz Europa, als Kriegsgefangene, verschleppte „Zivilarbeiter“ oder KZ-Gefangene. Sie arbeiteten in der Industrie, Handwerk, bei Aufräumungsarbeiten nach Bombenangriffen oder beim Bau von Bunkern. Sie hausten in Gemeinschaftsunterkünften mitten in der Stadt, auf Werksgeländen, in Gaststätten oder Schulen. Stadthistoriker Michael Caroli wird über ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen berichten. Es besteht davor die Möglichkeit, sich die Ausstellung in der KZ-Gedenkstätte anzusehen (geöffnet ab 14 Uhr, Führung um 14:30 Uhr). , KZ Gedenkstätte 16 Uhr

Mrz
17
Di
Podiumsdiskussion: Feminisierung von Streiks @ Jugendkulturzentrum Forum
Mrz 17 um 19:00

Welche Rolle spielen Frauen* heutzutage in der Arbeiter*innen- und Gewerkschaftsbewegung? Streiken Frauen* anders? Ingrid Artus, Professorin für Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen, forscht unter anderem zu den Themen Industrielle Beziehungen und Gender sowie zu sozialen Bewegungen und Streiks. Der Vortrag wirft einen Blick auf (Frauen-)Erwerbsarbeit im Wandel und wirft die Frage auf, ob wir es mit einer Feminisierung der Arbeitskämpfe zu tun haben. Diese These und ihre möglichen Konsequenzen sollen im Anschluss mit Vertreter*innen unterschiedlicher Gewerkschaften diskutiert werden – Ingrid Artus, Irene Gölz (verdi), Cheyenne Todaro (IG Metall) und weiteren. Veranstalterinnen: „Rosen unterm Beton” – eine feministische Gruppe mit den Wurzeln in Mannheim. Jugendkulturzentrum Forum, Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim, 19 Uhr

Mrz
18
Mi
Climate Warriors – Der Kampf um die Zukunft unseres Planeten @ Cinema Quadrat Mannheim
Mrz 18 um 19:30

Dokumentarfilm DEU 2018. R: Carl-A. Fechner. Wie kann die globale Energiewende gelingen? 100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. Doch weltweit stockt der Umbau in der Energiewirtschaft und weiterhin setzen viele Länder auf Kernenergie und Strom aus Kohle; Regisseur Carl-A. Fechner trifft für diesen Dokumentarfilm Prominente, Politiker*innen und engagierte Mitmenschen aus allen Teilen der Gesellschaft. Sie alle kämpfen als „Climate Warriors“ für ein gemeinsames Ziel: eine saubere, gerechte und sichere Welt durch erneuerbare Energien. Dazu gehört auch eine junge Generation von Climate Warriors wie der charismatische Xiuhtezcatl Martinez, der sich als Aktivist und Hip-Hop-Künstler für die Zukunft unseres Planeten stark macht. Mit ermutigenden Beispielen zeigt dieser Film auf, dass es eine Graswurzelbewegung vieler Menschen weltweit braucht, um die Energiewende voran zu treiben und politische Rahmensetzungen zu beeinflussen – entgegen aller Widerstände. Eine globale Veränderung kann nur durch eine Bewegung von unten entstehen! Diskussionspartner*innen: Pedro Coña Caniullan & Sabine Schielmann, INFOE – Institut für Ökologie und Aktions-Ethnologie e.V. / Bildung trifft Entwicklung .Cinema Quadrat Mannheim, K 1, 2, 19:30 Uhr

Mrz
19
Do
BROT, BILDUNG, FREIHEIT – DIE JUNTA ENDETE NICHT 1974 @ forum, Café im jugendkulturzentrum
Mrz 19 um 19:00

Donnerstag, 19. März 2020
 Zur aktuellen sozialpolitischen Situation in Griechenland. Seit die konservative Partei Néa Dimokratía unter Kyriákos Mitsotákis am 19. Juli 2019 die Wahlen gewann, beherrschen staatlich propagierter Rassismus, straflos folternde Polizeitruppen und Widerstand unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen dagegen den Alltag. Referent: Ralf Dreis – Gärtner, Griechisch-Übersetzer, freier Journalist und seit 30 Jahren in Griechenland und Deutschland in anarchistischen Bewegungen aktiv – Veranstaltet vom Jugendkulturzentrum forum in Kooperation mit der Anarchistischen Gruppe Mannheim (AGM) – unterstützt von der Freie Arbeiter- und Arbeiterinnen-Union Mannheim (FAU MA). forum, Café im jugendkulturzentrum, Neckarpromenade 46, Mannheim, 19 Uhr

VERSCHOBEN!!

Fotovortrag: Besuch in El Viejo – Nicaragua. 30 Jahre Städtefreundschaft Mannheim-El Viejo @ Stadthaus Mannheim, Raum Toulon
Mrz 19 um 19:00

Im Rahmen der Lateinamerika-Tage März bis Mai 2020

Donnerstag, 19. März 2020, 19 Uhr im Stadthaus Mannheim, Raum Toulon

Wie geht es den Menschen in El Viejo heute?

Der Referent Günter Lohse hat im Herbst 2019 und imFebruar 2020 Nicaragua besucht und berichtet über die aktuelle Situation in El Viejo.

VERSCHOBEN!!

Informationen zum Fotovortrag am 19.03

Mrz
21
Sa
Antifaschistischer Stadtrundgang @ Treffpunkt: Georg-Lechleiter-Platz
Mrz 21 um 10:30

Samstag, 21. März
Mannheim in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, dem VVN-Bund der Antifaschisten Mannheim und des AK Justiz; Die Rundgänge werden in 2 Teilen durchgeführt, um die Erinnerungsarbeit mit neuen Gedenkorten auszubauen. Teil 1: Arbeiterwiderstand und Verfolgung, rassistische Entrechtung und Unterdrückung in Mannheim; Treffpunkt: Georg-Lechleiter-Platz, Mannheim, Schwetzingerstraße, 10.30 Uhr – Dauer: 2 Stunden

Mrz
24
Di
DIE INTERNATIONALE RECHTE UND IHRE HETZE GEGEN GEORGE SOROS @ Jugendbildung Mannheim JUZ «FRIEDRICH DÜRR»
Mrz 24 um 19:00

Mit: Benjamin Horvath; Von den U.S.A. über Ungarn und die Türkei bis nach Malaysia agitieren autoritäre Politiker und Verschwörungstheoretiker weltweit gegen einen Mann, dem ein Streben nach Weltherrschaft und die Zerstörung ihrer nationalen Konstrukte unterstellt wird. Der Milliardär und Philanthrop Georg Soros fungiert diesen Menschen als neuer «Rothschild». Dabei scheint der Name Soros vielen Menschen in Deutschland, selbst Linken kein Begriff zu sein. Welche Formen die Agitation gegen Soros international und bereits auch in Deutschland angenommen hat und weshalb sie antisemitisch aufgeladen ist, wird der Vortrag beleuchten. Veranstaltung in Kooperation mit INPUT .

Mrz
25
Mi
“NSDAP und völkische Strukturen in Mannheim in den 1920er Jahren” @ MARCHIVUM - Friedrich-Walter-Saal
Mrz 25 um 18:00

Vortrag – In einer Collage blickt die Referentin Karin Strobel auf neue Aspekte, Netzwerke, Akteure und Ereignisse, die verdeutlichen, daß lange vor 1933 auch in Mannheim schon völkische Strukturen existierten.

VERSCHOBEN!!

Mrz
27
Fr
Mitsing-Liederabend @ Gewerkschaftshaus, 3.OG
Mrz 27 um 19:00
Mitsing-Liederabend @ Gewerkschaftshaus, 3.OG | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Die IGM-Songgruppe „Jede Stimme zählt“ – zusammen mit der Songgruppe „Trotzalledem“ – lädt zu einer musikalischen Zeitreise mit Liedern aus der Arbeiter-, Frauen- und Friedensbewegung ein.

Mitsing-Liederabend  – Fr. 27. März 2020, 19 Uhr; Gewerkschaftshaus, 3.OG, Hans-Böckler-Straße 1

VERSCHOBEN!!

„Nach Halle, Kassel, Thüringen, Hanau: Gegen völkischen Nationalismus, Rassismus und Nazi-Propaganda; Abgrenzung! –Isolieren, aufklären! – Strafverfolgung! @ Casino des Capitol
Mrz 27 um 19:00

„Nach Halle, Kassel, Thüringen, Hanau: Gegen völkischen Nationalismus, Rassismus und Nazi-Propaganda; Abgrenzung! –Isolieren, aufklären! – Strafverfolgung! Informations- und Diskussionsveranstaltung der LINKEN Mannheim – mit: Dr. Gerd Wiegel, Referent für Rechtsextremismus und Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Gökay Akbulut, MdB die Linke, Mannheim, Migrations- und Integrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, und den LINKEN im Mannheimer Gemeinderat: Hanna Böhm, Nalan Erol, Thomas Trüper; Casino Capitol, Waldhofstr. 2, Mannheim, 19 Uhr

VERSCHOBEN!!