Kalender

Termin einsenden (wird vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft)

Kommunalinfo Mannheim bietet einen Terminkalender mit eingesendeten Terminen unterschiedlicher Veranstalter. Für die einzelnen Termine sind die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Dez
10
Mo
Kundgebung aus Anlass des Tages der Menschenrechte @ Eingang Planken, gegenüber Wasserturm
Dez 10 um 13:00

Kundgebung aus Anlass des Tages der MenschenrechteVor 70 Jahren, am 10.12.1948 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMRe) verkündet.

Die Menschenrechte gelten ausnahmslos für alle Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache und Religion. In der AEMRe werden die Freiheit und Gleichheit (aber nur vor dem Gesetz!) aller Menschen betont.

Leider sind die Menschenrechte, die schon in der französischen Revolution 1789 das erste Mal formuliert wurden, auch heute bei weitem noch nicht verwirklicht. Zudem waren sie von Anfang an unzureichend und in einem entscheidenden Punkt sogar reaktionär und widersprüchlich. Weil sie pauschal auch das Menschenrecht auf Eigentum und somit auch das Privateigentum an Produktionsmitteln enthielten. Sie berücksichtigten die gesellschaftlichen Bedingungen nicht und gingen wirklichkeitsfremd von einem abstrakten isolierten Individuum aus. Gerade der fundamentale gesellschaftliche Klassen-Gegensatz, die Widersprüche zwischen einerseits der Klasse der Kapitalisten, die die Produktionsmittel besitzen und andererseits der Klasse der arbeitenden Menschen, die vom Lohn oder Gehalt abhängig sind, wurden ausgeklammert. Sie werden auch heute noch tabuisiert, wenn von den Menschenrechten die Rede ist.

Im Kapitalismus ist die Wirtschaft in erster Linie am Profit der Kapitalisten und nicht an den Bedürfnissen der Menschen orientiert. Der erarbeitete Reichtum verbleibt großenteils bei den Kapitalisten. Die lohn- und gehaltsabhängigen Schichten erhalten von dem von ihnen erarbeiteten Reichtum (Wert) höchstens das, was sie für ihren Lebensunterhalt brauchen. Die daraus sich ergebende ungleiche Verteilung des geselllschaftlichen Reichtums und der grundlegende Klassenwiderspruch bestehen immer noch.

Heute sind die Menschenrechte wieder für viele Menschen äußerst fragwürdig geworden, weil selbst Kriege aus Macht- und wirtschaftlichen Interessen unter Berufung auf die Menschenrechte gerechtfertigt werden.

Trotzdem kann die Berufung auf die Menschenrechte auch sinnvoll sein, wenn

wir den in ihnen steckenden progressiven Gehalt entfalten und die gesellschaftlichen Verhältnisse, in denen wir heute noch leben, abschaffen und eine neue radikal andere Gesellschaft aufbauen. Der bloß formellen Gleichheit vor dem Gesetz muss endlich die gesellschaftliche Gleichheit folgen. Die Menschenrechte können nur verwirklicht werden, wenn wir die immer noch bestehende empörende gesellschaftliche Ungleichheit ganz abschaffen. Hierzu müssen der private Besitz an den Produktionsmitteln vergesellschaftet und die Ausbeutung der arbeitenden Menschen beseitigt werden.

Die Lage eines Großteils der Menschen auf der Welt ist menschenunwürdig und äußerst schlecht. Viele leiden unter extremer Armut und sind vom Hungertod bedroht. Es fehlt in zahlreichen Ländern an Grundnahrungsmitteln, sauberem Wasser und ausreichendem Wohnraum. Für viele Menschen gibt es keine oder nur mangelhafte Bildung und Gesundheitsversorgung. Selbst in reichen Ländern wie in den USA oder in Deutschland gibt es große Armut. Auch in Deutschland steigen Wohnungsnot und Mietpreise.

Bei den Geflüchteten – mittlerweile sollen es weltweit 70 Millionen sein – , die vor Verfolgung, Armut und Krieg auf der Flucht sind – werden die Menschenrechte tagtäglich mit Füßen getreten. Als ein besonders Menschen verachtendes Beispiel hierfür muss das gezielte von europäischen Institutionen und Regierungen hauptsächlich zu verantwortende und organisierte massenhafte Sterbenlassen von Geflüchteten im Mittelmeer angesehen werden.

Es wird Krieg gegen Geflüchtete geführt.

In Deutschland werden Geflüchtete keinesfalls menschenwürdig behandelt. Sie werden in Lagern, oft eng zusammengedrängt und isoliert von den Mehrheitsdeutschen, untergebracht. Immer wieder werden sie auch von Angestellten privater Sicherheitsfirmen schikaniert und gedemütigt. Es gibt eine Zunahme der menschenunwürdigen Abschiebehaft in eigens dafür erstellten Abschiebeknästen. Die gewaltsamen Abschiebungen, selbst von kranken und/oder schon lange hier lebenden Geflüchteten in unsichere Herkunftsländer wie nach Afghanistan oder ins frühere Jugoslawien nehmen ebenfalls zu und sollen noch verstärkt werden. Dieser institutionelle Rassismus zeigt, wie weit die Geflüchteten in Deutschland und anderswo entrechtet und ausgegrenzt werden – von Respektierung der Menschenrechte keine Spur!

Wir fordern: gleiche Rechte für alle. Grenzen auf, Bleiberecht für alle. Schluss mit der Unterbringung in Lagern, normale Wohnungen für alle! Keine Abschiebehaft und keine Abschiebungen!

Wir fordern: Fluchtursachen zu beseitigen, statt die Geflüchteten zu bekämpfen. Schluss mit Kriegseinsätzen, keine Waffenexporte. Die soziale Ungleichheit muss beseitigt werden. Gesellschaftlicher, statt privater Besitz an Produktionsmitteln. Die Produktion muss sich an den Menschen, nicht am Profitstreben weniger orientieren.

Die Durchsetzung der Menschenrechte wird uns nicht geschenkt, wir müssen sie uns selbst erkämpfen!

Bündnis gegen Abschiebungen (BgA) Mannheim, Internationales Legal Team (CISPM)

Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen – Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz
Dez 10 um 18:00
Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen - Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz

Seit August 2004 finden die Montagsdemonstrationen – auch Montagsdemos genannt – gegen Hartz IV und die Agenda 2010 in über 100 Städten in Deutschland statt.

Alle Infos unter:
https://montagsdemo-mannheim.jimdo.com/

Montagsdemos gegen Hartz IV und Agenda 2010 @ Paradeplatz
Dez 10 um 18:00 – 19:00
Montagsdemos gegen Hartz IV und Agenda 2010 @ Paradeplatz | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

jeden Montag, Paradeplatz, 18 h.

Dez
11
Di
Europas Werte im Spiegel der Flüchtlingspolitik – Vortrag mit anschließender Diskussion @ Raum für Gegenwartskunst - Port25
Dez 11 um 19:00
für die diesjährige Veranstaltung zum Tag der Menschenrechte konnte Save-me Mannheim, Dr. Louis Henri Seukwa (https://louishenriseukwa.wordpress.com) von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) gewinnen. Seukwa, gebürtiger Kameruner, setzt sich seit vielen Jahren kritisch mit den Themen Flucht, Integration und Fluchtursachen auseinander. 
 
Dez
12
Mi
“Café Welcome” Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim
Dez 12 um 15:30 – 18:30
"Café Welcome" Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Jeden Mittwoch, 15.30–18.30 Uhr, JUZ Käthe-Kollwitz-Straße

Aktionsbündnis „Wir zahlen nicht für Eure Krise“ @ Friedensbüro
Dez 12 um 18:00 – 19:00
Aktionsbündnis „Wir zahlen nicht für Eure Krise“ @ Friedensbüro | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Aktionsbündnis „Wir zahlen nicht für
Eure Krise“ jeden zweiten Mittwoch
(gerade Woche) um 18 h

Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt
Dez 12 um 18:00 – 19:00
Öffentliche Sprechstunde der DKP @ Bürgerhaus Neckarstadt | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

jeden
Mittwoch 18 bis 19 Uhr, Bürgerhaus
Neckarstadt, Raum 103.

DIE LINKE Kreisverband Mannheim @ Kreisverbandsbüro DIE LINKE
Dez 12 um 19:00
DIE LINKE Kreisverband Mannheim – Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim
Dez 12 um 19:00 – 20:00
DIE LINKE Kreisverband Mannheim - Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Öffentliche Mitgliederversammlungen
jeden zweiten Mittwoch im Monat, 19
Uhr, Kreisbüro der Linken, T 6 37, 68161
Mannheim.

UMfairteilen @ Jugendkulturzentrums FORUM
Dez 12 um 19:00 – 21:00
UMfairteilen @ Jugendkulturzentrums FORUM | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

 jeden 2. Mittwoch des Monats
von 19–21 Uhr im Medienraum des
Jugendkulturzentrums FORUM, Neckarpromenade 46.

Dez
13
Do
DFG-VK und Friedensplenum Mannheim @ Friedensbüro
Dez 13 ganztägig

treffen sich jeden 2ten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Friedensbüro, Speyerer Str. 14, MA-Almenhof. Interessierte sind herzlich willkommen! Nächste Treffen: 9. Aug., 13. Sept., 11. Okt.

Bündnis gegen Abschiebungen Mannheim @ JUZ Mannheim
Dez 13 um 19:00 – 20:00
attac Ludwigshafen @ Verdi-Haus
Dez 13 um 19:30 – 20:30
attac Ludwigshafen @ Verdi-Haus | Ludwigshafen am Rhein | Rheinland-Pfalz | Deutschland

 jeden 2. Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr
im Verdi-Haus, Ludwigshafen, Kaiser-
Wilhelm-Strasse 7 (Ecke Augenzentrum
Curschmann Richtung Rhein).

 

Jeden 4. Donnerstag findet immer eine Bildungsveranstaltung mit Referenten und/oder Film statt.

Mitmach-Treffen von DFG-VK und Friedensplenum Mannheim @ Friedensbüro
Dez 13 um 19:30

Mitmach-Treffen von DFG-VK und Friedensplenum MannheimDFG-VK und Friedensplenum Mannheim treffen sich jeden 2ten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Friedensbüro, Speyerer Str. 14, MA-Almenhof. Interessierte sind herzlich willkommen!

Mehr Infos: http://frieden-mannheim.de

Dez
16
So
Antifaschistische und antirassistische Sendereihe grenzenlos im Bermudafunk
Dez 16 um 14:00 – 16:00
Antifaschistische und antirassistische Sendereihe grenzenlos im Bermudafunk

Antifaschistische und antirassistische
Sendereihe grenzenlos im Bermudafunk,
jeden dritten Sonntag im Monat
14–16 Uhr Wiederholungssendungen s.
Programmflyer Bermudafunk.

Café Arranca! @ ASV
Dez 16 um 19:00
Café Arranca!Freiraumcafé und VoKü der interventionstischen Linken Rhein-Neckar
Das Café Arranca! ist ein neues Freiraum-Angebot im ASV im Jungbusch, welches immer am dritten Sonntag im Monat um 19 Uhr stattfindet. In gemütlicher, ungezwungener (Café-)Atmosphäre möchten wir euch einen Raum bieten, für Diskussion und politische Auseinandersetzung, um sich auszutauschen und kennenzulernen. Oder einfach um entspannt die Woche ausklingen zu lassen. Dazu gibt es leckeres, veganes Essen zum Selbstkostenpreis und regelmäßig einen politischen Input (Film/ Texte/ Vortrag).
Dez
17
Mo
Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen – Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz
Dez 17 um 18:00
Die Internationalen Machtstrukturen ,und die Aktionen dagegen - Jeden Montag, 18:00 Uhr, Paradeplatz

Seit August 2004 finden die Montagsdemonstrationen – auch Montagsdemos genannt – gegen Hartz IV und die Agenda 2010 in über 100 Städten in Deutschland statt.

Alle Infos unter:
https://montagsdemo-mannheim.jimdo.com/

Montagsdemos gegen Hartz IV und Agenda 2010 @ Paradeplatz
Dez 17 um 18:00 – 19:00
Montagsdemos gegen Hartz IV und Agenda 2010 @ Paradeplatz | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

jeden Montag, Paradeplatz, 18 h.

Der Mensch. Seine eigene Schöpfung. Aus der Wirklichkeit und vom Wesen. Einführung in die Kritik der bürgerlichen Ökonomie. @ TuK Speyer
Dez 17 um 19:00
Der Mensch. Seine eigene Schöpfung. Aus der Wirklichkeit und vom Wesen. Einführung in die Kritik der bürgerlichen Ökonomie. @ TuK Speyer | Speyer | Rheinland-Pfalz | Deutschland

Die Produktion schafft das Material,
die Konsumtion schafft das Subjekt.
Produkt ist das Produkt nicht als
versachlichte Tätigkeit, sondern nur
als Gegenstand für das tätige Subjekt.

(nach MEW 13 S.616ff/VortragEPO S.30)

Bisher:
Abschnitt 1
Die Verwandlung des Mehrwerts in Profit und der Rate des Mehrwerts in Profitrate (Kapitel 1—7)

Abschnitt 2 (teilweise)
Verwandlung des Profits in Durchschnittsprofit (Kapitel 8—12)

8. Verschiedene Zusammensetzung der Kapitale in verschiedenen Produktionszweigen und daher folgende Verschiedenheit der Profitraten

Manuskripte und Material zum Runterladen:

aktuell: Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie. Gesamtprozeß (pdf): http://www.babbelclub.org/Bilder/EPOGPz.pdf
aktuell: Kleines Glossar EPOGPz (Kapitel 53 EPOGPz): http://www.babbelclub.org/Bilder/EPOGPz-53-Glossar.pdf

Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie (pdf): http://www.babbelclub.org/Bilder/VortragEPO.pdf
Glossar zur ›Kritik der politischen Ökonomie‹: http://www.babbelclub.org/Bilder/Begriff_Kritik_120514.pdf
Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie. Zirkulation (pdf): http://www.babbelclub.org/Bilder/EPOZi.pdf
Kleines Glossar EPOZi (Kapitel XXII EPOZi): http://www.babbelclub.org/Bilder/EPOZi-22-Glossar.pdf

Dez
19
Mi
“Café Welcome” Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim
Dez 19 um 15:30 – 18:30
"Café Welcome" Begegnungscafé für Geflüchtete und Interessierte @ JUZ Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Jeden Mittwoch, 15.30–18.30 Uhr, JUZ Käthe-Kollwitz-Straße