Termine

Kommunalinfo Mannheim bietet einen Terminkalender mit eingesendeten Terminen unterschiedlicher Veranstalter. Für die einzelnen Termine sind die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

→ Termin einsenden

Jun
19
Mi
SOLD CITY – Wenn Wohnen zur Ware wird (Film in zwei Folgen) Teil 1 @ Verdi-Haus Ludwigshafen, Kaiser-Wilhelm Str. 7,
Jun 19 um 19:00

„Eigentum statt Menschenrecht“  „Sold City“ geht an den Schauplätzen Berlin, London, Hamburg, München Basel und Wien den Fragen nach, wie die Menschen den Immobilienboom erleben, woher die Preissteigerungen kommen und welche Möglichkeiten und Alternativen es gibt, sich ihrer zu erwehren. Der 1. Teil befasst sich konkret mit dem System der Umwandlung von Wohnraum in Konzern-Eigentum. Banken, Fonds und internationales Anlagen-Kapital drängen in die Städte. Kaum jemand scheint mehr sicher vor dem Verkauf seiner Wohnung…. Veranstalter: Bürgerinitiative Lebenswertes Ludwigshafen (BILELU)

Jun
20
Do
Veranstaltung über die Wohnungslosenbewegung MTST in Brasilien 2024: urbane Reform und Solidarküchen @ Haus der Jugend BDKJ
Jun 20 um 19:00 – 21:00
Veranstaltung über die Wohnungslosenbewegung MTST in Brasilien 2024: urbane Reform und Solidarküchen @ Haus der Jugend BDKJ | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Die Wohnungslosenbewegung MTST (Movimento dos Trabalhadores Sem Teto) hat schon vieles erreicht. Was ist das Neue, das unter Regierung Lula möglich geworden ist?
In dieser Veranstaltung geht es um politische Programme und Maßnahmen, mit der die Regierung der gravierenden Wohnungsnot der armen Bevölkerungsschichten begegnet.
So die Wiederaufnahme des Sozialen WohnungsbauProgramms „Minha Casa Minha Vida“ (Mein Haus – Mein Leben) und andere Maßnahmen wie etwa die Instandsetzung
verlassener Gebäude für Sozialwohnungen. Es wird auch das „Gesetz der Solidarküchen“ vorgestellt, das Ernährungssicherheit gewährleisten will.

Referentin: Monika Ottermann, Theologin, Übersetzerin und Aktivistin von MTST, São Paulo (Brasilien)
Termin: Do 20.06.2024 um 19:00 Uhr
Ort: Haus der Jugend BDKJ in C2, 18
Veranstalter: Arbeitskreis „Solidarität mit brasilianischen Gewerkschaften“ im DGB, Region Nordbaden, Mannheim

Jun
23
So
Kundgebung gegen Polizeigewalt und für Gerechtigkeit “Gerichtsverfahren für Ertekin Özkan” @ Johann-Schütte-Straße
Jun 23 um 17:00
Kundgebung gegen Polizeigewalt und für Gerechtigkeit "Gerichtsverfahren für Ertekin Özkan" @ Johann-Schütte-Straße | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Vor einem halben Jahr verstarb Ertekin Özkan durch vier Schüsse von einer Dienstwaffe. Bereits der erste Schuss war laut der Staatsanwaltschaft tödlich. Er ging direkt ins Herz, danach wurde die Lunge getroffen. Ertekin Özkan verstarb vor den Augen seiner Familie, den Nachbar*innen, mitten auf der Straße. Zahlreiche Videoaufnahmen von Passant*innen zeigten den Polizeieinsatz. Die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen vor ca. zwei Wochen ein. Zurück bleiben quälende Fragen. Mutter von Ertekin Özkan
„Ertekin Özkan befand sich in einer psychischen Notsituation. Warum wurden wir nicht in die Nähe unseres Angehörigen gelassen, um ihn zu beruhigen? Warum wurde direkt ins Herz geschossen, auf lebensbedrohliche Organe? Warum wurde geschossen und hätte es keine milderen Mittel gegeben?“ Meral Özkan, Schwester „Wir als Familie Özkan können zum jetzigen Stand nur sagen, dass wir zutiefst erschüttert und schockiert sind. Wir werden bis zum Schluss für die Gerechtigkeit kämpfen“

Jun
25
Di
(K)EINE LÖSUNG FÜR DEN KONFLIKT IM NAHEN OSTEN @ ecos work spaces Mannheim
Jun 25 um 19:00 – 21:00
(K)EINE LÖSUNG FÜR DEN KONFLIKT IM NAHEN OSTEN @ ecos work spaces Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland
Mit EAPPI in den South-Hebron-Hills

Termin: Dienstag, 25. Juni 19 Uhr
Referent: Rudolf Rogg, Pax Christi – Deutsche Sektion am Ökumenischen Begleitprogramm in Palästina und Israel (EAPPI) des Ökumenischen Rates der Kirchen.
Ort: ecos work spaces Mannheim, Mannheim, O4, 4

Veranstalter: Nahostgruppe Mannheim
Eintritt frei

Seit der Staatsgründung Israels vor 76 Jahren ist es nicht gelungen, für die Menschen in Israel und Palästina ein einvernehmliches Miteinander oder zumindest Nebeneinander zu schaffen. Mit der israelischen Besetzung u.a. des Westjordanlands – einschließlich Ost-Jerusalems – im Jahr 1967 begann dort der Bau völkerrechtswidriger Siedlungen, die bis heute stetig wachsen und eines der Haupthindernisse für den Frieden darstellen.
Ein relativ neues Phänomen sind dabei sogenannte landwirtschaftliche Siedlungsaußenposten. Im Westjordanland werden seit Jahren Viehherden von Siedlern verbreitet, die den Weide- und Ackerraum der palästinensischen Bauern und Viehhalter für sich beanspruchen. In dieser Situation versuchen die Betroffenen, ihre Landwirtschaft und Viehhaltung gewaltfrei gegen Übergriffe und Verdrängung zu verteidigen und trotz der widrigen Umstände aufrecht zu erhalten.
Israelische und internationale Menschenrechtsgruppen sowie die Teilnehmenden des Ökumenische Begleitprogramms in Palästina und Israel (EAPPI) des Weltkirchenrats möchten den Hirten und Bauern durch ihre Präsenz Schutz bieten, wo dies möglich ist, und ihnen in ihrem herausfordernden Alltag zeigen, dass sie gesehen werden. Zudem begleiten die EAPPI-Teilnehmenden z.B. Kinder auf dem Weg zur Schule oder Gemeinden, die von Hauszerstörungen und Zwangsräumungen betroffen oder bedroht sind.

Die Veranstaltung gibt Einblick in das Leben der Menschen in den South Hebron Hills und die Aktivitäten von israelischen und internationalen Menschenrechtsverteidigern. Angesichts des Krieges zwischen Israel und der Hamas wird im anschließenden Austausch auch Gelegenheit sein, auf allgemeine friedenspolitische Fragen zu sprechen zu kommen.

 

Jun
26
Mi
Das Ende der Revolution 1849 und der Beginn der Mannheimer Industrialisierung @ Marchivum, Mannheim, Archivplatz 1
Jun 26 um 18:00

– Vortrag mit Dr. Peter Koppenhöfer – „Tag der Konterrevolution: Flucht der Revolutionäre, Einzug preußischer Truppen ohne einen Schuss. Für die Stadt begann ein hartes Besatzungsregime. Mit dem Umschwung übernahm das Großbürgertum die von oben „oktroyierte“ Stadtverwaltung mit OB Friedrich Reiß. Diese soziale Gruppe ermöglichte dann in kurzer Zeit die ersten großen Fabriken, z.B. die Zinkhütte im Jungbusch“

SOLD CITY – Wenn Wohnen zur Ware wird – Teil 2 @ Verdi-Haus Ludwigshafen, Kaiser-Wilhelm str. 7,
Jun 26 um 19:00

„Enteignung statt Miete für die Rendite“ Der 2. Teil widmet sich dem System, das großen Wohnungskonzernen erlaubt, mit der Miete hauptsächlich die Dividenden der Aktionäre zu finanzieren und beleuchtet die Forderung der Volksinitiative „Deutsche Wohnen & Co. Enteignen“ in Berlin. Der Film schaut aber auch wohnungspolitisch über den Tellerrand in Städte andere Länder, wie Wien und Singapore und zeigt, was wohnungspolitisch machbar sein kann, wenn politischen Weichen in die richtige Richtung gestellt werden. Veranstalter: Bürgerinitiative Lebenswertes Ludwigshafen (BILELU)

Jun
27
Do
Wer soll das bezahlen? @ Verdi-Haus, Ludwigshafen, Kaiser-Wilhelm-Str. 7,
Jun 27 um 19:30


Wie eine mutige Steuerpolitik Klimaschutz finanzieren und mehr soziale Gerechtigkeit herstellen kann. – Referent: Thomas Eberhard-Köster.
Mitglied des Koordinierungskreises Attac Deutschland; 2024 ist der CO2‑Preis erhöht worden und wird die nächsten Jahre weiter ansteigen – das macht Heizen, Strom und Mobilität für alle teurer. Haushalte mit wenig Geld werden dadurch be­sonders belastet. Dies verschärft die soziale Ungleichheit in Deutschland weiter. In den nächsten Jahren werden riesige Investitionen notwendig sein, um die Industrie klimafreundlich umzubauen, Wohnungen energetisch zu sanieren und den öffentlichen Verkehr auszubauen. Wie kann das finanziert werden und wer soll welche Lasten tragen? Welche Rolle kann dabei ein Klimageld spielen?

Jul
3
Mi
„Geisterbahn“ – Lesung von Ursula Krechel aus ihrem 2018 erschienen Roman über den Völkermord an den Sinti. @ Kulturhaus RomnoKher, Mnnheim, B7,16,
Jul 3 um 18:30

In ihrem Roman  erzählt Ursula Krechel über fast ein Jahrhundert hinweg die Geschichte der Sinti-Familie Dorn, die unter der NS-Herrschaft Verfolgung, Sterilisation, Verschleppung und Zwangsarbeit erleidet. Nach dem Krieg, der nahtlos in die frühe Bundesrepublik übergeht, haben sie fast alles verloren: Familienmitglieder, ihre Existenzgrundlage und das Vertrauen in ihre Umgebung. Das jüngste Kind, Anna, sitzt nach dem Krieg mit anderen Kindern in einer Klasse, ohne dass jemand fragt, wie sie überlebt haben. Ursula Krechel war als Theaterdramaturgin tätig, hat viele lyrische und epische Werke veröffentlicht und gilt als bedeutende deutsche Autorin, die mit diversen Literaturpreisen ausgezeichnet wurde – darunter der Deutsche Buchpreis 2012 und der Jean-Paul-Preis für das Lebenswerk 2019.
Der Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg e.V. (VDSR-BW) veranstaltet in diesem Jahr eine Reihe von Lesungen und Workshops unter dem Motto “Selbstverständlich! Teil von Mannheims Vielfalt”. Das Projekt unserer Lesereihe wird durch den Aktionsfonds der Stadt Mannheim unterstützt und soll Vorurteile und Klischees gegenüber Sinti und Roma sowie anderen Minderheiten durch Begegnungen zwischen dem Publikum und den Autoren und Autorinnen auflösen. Die Lesung von Ursula Krechel bildet den Auftakt dieser Veranstaltungsreihe.

Offenes Antifa Treffen @ Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr
Jul 3 um 19:00

Du hast Pro­ble­me mit Nazis und Ras­sis­mus in dei­ner Stadt, auf der Ar­beit oder in der Schu­le?
Men­schen­ver­ach­ten­de Ideo­lo­gi­en wie Fa­schis­mus, An­ti­se­mi­tis­mus und Is­la­mo­pho­bie gehen dir auf die Ner­ven?

Dann komm zum Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen in Mann­heim!

 Beim Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen wol­len wir uns über Na­zi­ak­ti­vi­tä­ten in der Re­gi­on in­for­mie­ren und eine ge­mein­sa­me an­ti­fa­schis­ti­sche Pra­xis gegen diese Um­trie­be ent­wi­ckeln. Dar­über hin­aus wol­len wir ras­sis­ti­sche und rechts­po­pu­lis­ti­sche Denk­mus­ter in der Ge­sell­schaft er­ken­nen und die brei­te Öf­fent­lich­keit für diese The­men sen­si­bi­li­sie­ren. Wenn du Teil des Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen sein möch­test, dann komm ein­fach vor­bei und lerne an­de­re An­ti­fa­schis­tIn­nen ken­nen, in­for­mie­re dich über ge­mein­sa­me re­gio­na­le und über­re­gio­na­le Ak­tio­nen und ge­stal­te diese mit!

Das Tref­fen fin­det jeden ers­ten Mitt­woch im Monat im Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr, Kä­the-​Koll­witz-​Str. 2-4, 68169 Mann­heim um 19:00 Uhr statt

Mehr Infos: http://juz-mannheim.de

Jul
4
Do
Veranstaltung über “Medien, Macht und Manipulation” @ Gaststätte Uhland
Jul 4 um 19:00 – 21:00
Veranstaltung über "Medien, Macht und Manipulation" @ Gaststätte Uhland | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Veranstaltung mit Florian Warweg
Redakteur & Parlamentsberichterstatter in Berlin für die NachDenkSeiten

“Medien, Macht und Manipulation –
Ein Blick hinter die Kulissen der Bundespressekonferenz”

Donnerstag, 4.Juli 2024, 19.00 Uhr
Gaststätte UHLAND,
Mannheim, Lange-Rötter-Str. 10


Veranstalter: Gesprächskreis Mannheim der NachDenkSeiten

ViSdP: Jochen Schneider, c/o NachDenkSeiten-Mannheim@gmx.net

Jul
10
Mi
DIE LINKE Kreisverband Mannheim – Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim
Jul 10 um 19:00 – 20:00
DIE LINKE Kreisverband Mannheim - Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Öffentliche Mitgliederversammlungen
jeden zweiten Mittwoch im Monat, 19
Uhr – Aufgrund der aktuellen Corona Regelung bitte immer direkt bei

www.dielinke-ma.de informieren

Wie geht das: Gerechte Bildung? – Veranstaltung vom Campus Neckarstadt-West @ Kaisergarten
Jul 10 um 19:00 – 21:00

Veranstaltung des Fördervereins Campus Neckarstadt-West e.V. mit Mathias Greffrath, Bildungskritiker und Journalist.

Mittwoch, 10. Juli, Beginn 19 Uhr

Kaisergarten, Zehntstraße 28, Mannheim Neckarstadt-West

Jul
21
So
Café Arranca! @ ASV
Jul 21 um 19:00
Freiraumcafé und VoKü der interventionstischen Linken Rhein-Neckar
Das Café Arranca! ist ein neues Freiraum-Angebot im ASV im Jungbusch, welches immer am dritten Sonntag im Monat um 19 Uhr stattfindet. In gemütlicher, ungezwungener (Café-)Atmosphäre möchten wir euch einen Raum bieten, für Diskussion und politische Auseinandersetzung, um sich auszutauschen und kennenzulernen. Oder einfach um entspannt die Woche ausklingen zu lassen. Dazu gibt es leckeres, veganes Essen zum Selbstkostenpreis und regelmäßig einen politischen Input (Film/ Texte/ Vortrag).
Aug
7
Mi
Offenes Antifa Treffen @ Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr
Aug 7 um 19:00

Du hast Pro­ble­me mit Nazis und Ras­sis­mus in dei­ner Stadt, auf der Ar­beit oder in der Schu­le?
Men­schen­ver­ach­ten­de Ideo­lo­gi­en wie Fa­schis­mus, An­ti­se­mi­tis­mus und Is­la­mo­pho­bie gehen dir auf die Ner­ven?

Dann komm zum Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen in Mann­heim!

 Beim Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen wol­len wir uns über Na­zi­ak­ti­vi­tä­ten in der Re­gi­on in­for­mie­ren und eine ge­mein­sa­me an­ti­fa­schis­ti­sche Pra­xis gegen diese Um­trie­be ent­wi­ckeln. Dar­über hin­aus wol­len wir ras­sis­ti­sche und rechts­po­pu­lis­ti­sche Denk­mus­ter in der Ge­sell­schaft er­ken­nen und die brei­te Öf­fent­lich­keit für diese The­men sen­si­bi­li­sie­ren. Wenn du Teil des Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen sein möch­test, dann komm ein­fach vor­bei und lerne an­de­re An­ti­fa­schis­tIn­nen ken­nen, in­for­mie­re dich über ge­mein­sa­me re­gio­na­le und über­re­gio­na­le Ak­tio­nen und ge­stal­te diese mit!

Das Tref­fen fin­det jeden ers­ten Mitt­woch im Monat im Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr, Kä­the-​Koll­witz-​Str. 2-4, 68169 Mann­heim um 19:00 Uhr statt

Mehr Infos: http://juz-mannheim.de

Aug
14
Mi
DIE LINKE Kreisverband Mannheim – Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim
Aug 14 um 19:00 – 20:00
DIE LINKE Kreisverband Mannheim - Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Öffentliche Mitgliederversammlungen
jeden zweiten Mittwoch im Monat, 19
Uhr – Aufgrund der aktuellen Corona Regelung bitte immer direkt bei

www.dielinke-ma.de informieren

Aug
18
So
Café Arranca! @ ASV
Aug 18 um 19:00
Freiraumcafé und VoKü der interventionstischen Linken Rhein-Neckar
Das Café Arranca! ist ein neues Freiraum-Angebot im ASV im Jungbusch, welches immer am dritten Sonntag im Monat um 19 Uhr stattfindet. In gemütlicher, ungezwungener (Café-)Atmosphäre möchten wir euch einen Raum bieten, für Diskussion und politische Auseinandersetzung, um sich auszutauschen und kennenzulernen. Oder einfach um entspannt die Woche ausklingen zu lassen. Dazu gibt es leckeres, veganes Essen zum Selbstkostenpreis und regelmäßig einen politischen Input (Film/ Texte/ Vortrag).
Sep
4
Mi
Offenes Antifa Treffen @ Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr
Sep 4 um 19:00

Du hast Pro­ble­me mit Nazis und Ras­sis­mus in dei­ner Stadt, auf der Ar­beit oder in der Schu­le?
Men­schen­ver­ach­ten­de Ideo­lo­gi­en wie Fa­schis­mus, An­ti­se­mi­tis­mus und Is­la­mo­pho­bie gehen dir auf die Ner­ven?

Dann komm zum Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen in Mann­heim!

 Beim Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen wol­len wir uns über Na­zi­ak­ti­vi­tä­ten in der Re­gi­on in­for­mie­ren und eine ge­mein­sa­me an­ti­fa­schis­ti­sche Pra­xis gegen diese Um­trie­be ent­wi­ckeln. Dar­über hin­aus wol­len wir ras­sis­ti­sche und rechts­po­pu­lis­ti­sche Denk­mus­ter in der Ge­sell­schaft er­ken­nen und die brei­te Öf­fent­lich­keit für diese The­men sen­si­bi­li­sie­ren. Wenn du Teil des Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen sein möch­test, dann komm ein­fach vor­bei und lerne an­de­re An­ti­fa­schis­tIn­nen ken­nen, in­for­mie­re dich über ge­mein­sa­me re­gio­na­le und über­re­gio­na­le Ak­tio­nen und ge­stal­te diese mit!

Das Tref­fen fin­det jeden ers­ten Mitt­woch im Monat im Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr, Kä­the-​Koll­witz-​Str. 2-4, 68169 Mann­heim um 19:00 Uhr statt

Mehr Infos: http://juz-mannheim.de

Sep
11
Mi
DIE LINKE Kreisverband Mannheim – Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim
Sep 11 um 19:00 – 20:00
DIE LINKE Kreisverband Mannheim - Öffentliche Mitgliederversammlung @ Kreisverbandsbüro Mannheim | Mannheim | Baden-Württemberg | Deutschland

Öffentliche Mitgliederversammlungen
jeden zweiten Mittwoch im Monat, 19
Uhr – Aufgrund der aktuellen Corona Regelung bitte immer direkt bei

www.dielinke-ma.de informieren

Sep
15
So
Café Arranca! @ ASV
Sep 15 um 19:00
Freiraumcafé und VoKü der interventionstischen Linken Rhein-Neckar
Das Café Arranca! ist ein neues Freiraum-Angebot im ASV im Jungbusch, welches immer am dritten Sonntag im Monat um 19 Uhr stattfindet. In gemütlicher, ungezwungener (Café-)Atmosphäre möchten wir euch einen Raum bieten, für Diskussion und politische Auseinandersetzung, um sich auszutauschen und kennenzulernen. Oder einfach um entspannt die Woche ausklingen zu lassen. Dazu gibt es leckeres, veganes Essen zum Selbstkostenpreis und regelmäßig einen politischen Input (Film/ Texte/ Vortrag).
Okt
2
Mi
Offenes Antifa Treffen @ Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr
Okt 2 um 19:00

Du hast Pro­ble­me mit Nazis und Ras­sis­mus in dei­ner Stadt, auf der Ar­beit oder in der Schu­le?
Men­schen­ver­ach­ten­de Ideo­lo­gi­en wie Fa­schis­mus, An­ti­se­mi­tis­mus und Is­la­mo­pho­bie gehen dir auf die Ner­ven?

Dann komm zum Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen in Mann­heim!

 Beim Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen wol­len wir uns über Na­zi­ak­ti­vi­tä­ten in der Re­gi­on in­for­mie­ren und eine ge­mein­sa­me an­ti­fa­schis­ti­sche Pra­xis gegen diese Um­trie­be ent­wi­ckeln. Dar­über hin­aus wol­len wir ras­sis­ti­sche und rechts­po­pu­lis­ti­sche Denk­mus­ter in der Ge­sell­schaft er­ken­nen und die brei­te Öf­fent­lich­keit für diese The­men sen­si­bi­li­sie­ren. Wenn du Teil des Of­fe­nen An­ti­fa­schis­ti­schen Tref­fen sein möch­test, dann komm ein­fach vor­bei und lerne an­de­re An­ti­fa­schis­tIn­nen ken­nen, in­for­mie­re dich über ge­mein­sa­me re­gio­na­le und über­re­gio­na­le Ak­tio­nen und ge­stal­te diese mit!

Das Tref­fen fin­det jeden ers­ten Mitt­woch im Monat im Ju­gend­zen­trum Fried­rich Dürr, Kä­the-​Koll­witz-​Str. 2-4, 68169 Mann­heim um 19:00 Uhr statt

Mehr Infos: http://juz-mannheim.de