Kategorie: KIM

linke seitenleiste

„Moschee-Alarm“ in Käfertal

In Käfertal Süd hat der gut frequentierte Netto-Laden schließen müssen, denn die Eigentümer der Immobilie haben andere Pläne. Die Aufregung ist groß. Schon gibt es eine Unterschriftensammlung gegen die Änderung. Soll jetzt eine Spielhölle errichtet werden oder ein Nachtclub mit entsprechender Lärm- und sonstiger Belästigung oder gar ein Eroscenter? Gegen...

Neue KIM Ausgabe 03/2024 erschienen

– Editorial – Liebe Leserinnen und Leser, im Mannheimer Stadtteil Käfertal braut sich etwas zusammen, das zur Besorgnis führen muss. Im Artikel „Moscheealarm in Käfertal“ wird beschrieben, wie ein örtlicher Immobilienbesitzer Front gegen eine geplante Moschee macht und dafür versucht, die dortigen Menschen zu mobilisieren. Sicherlich ist der islamische Moscheeverein...

5 Jahre Ewwe Longt’s – Das Linke Zentrum feiert Geburtstag! [Videointerview]

Aktive des Ewwe Longt’s berichten im Interview mit dem Kommunalinfo Mannheim von Veranstaltungen und Aktivitäten, Konzepte der Finanzierung, den Herausforderungen zum Start in der Corona-Zeit und revolutionäre Perspektiven ihres Projekts. Anlass des Interviews ist das fünfjährige Bestehen des Linken Zentrums in der Mannheimer Neckarstadt, das am 19. Januar 2024 gefeiert...

Cop Culture – Vorsicht vorm Reiter!

Tierquälerei gehört in der Ausbildung von Polizeipferden zum Alltag. Über ein besonderes Mittel staatlicher Repression und die dahinter stehende Kultur der Gewalt. In Mannheim stehen zwei Polizisten der lokalen Reiterstaffel „wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz“ vor Gericht. Am Donnerstag, dem 7. Dezember 2023, hatte die Hauptverhandlung mit der...

Sicherheit für Reinigungskräfte: “Wir fordern Übernahme durch die FMD!”

(v.l.): Ralf Heller (DGB Kreisvorsitzender), Eun-Sook Köther (IG BAU) und Dennis Ulas (Fraktionsvorsitzender LI.PAR.Tie.) bei der Kundgebung der Schulreinigungskräfte vor dem Mannheimer Rathaus am 1. Februar 2024 (Foto: LI.PAR.Tie.)   Gemeinsame Pressemitteilung der LINKEN Mannheim und der Fraktion LI.PAR.Tie.: Heute, 1. Februar, demonstrieren Beschäftigte einer privaten Reinigungsfirma, die für die...

Neue KIM Ausgabe 02/2024 erschienen

– Editorial – Was für eine Zahl: Am Wochenende demonstrierten in Deutschland etwa 900.000 Menschen gegen rechts. In Mannheim schätzte die Polizei die Großkundgebung auf 15.000 bis 20.000 Menschen, die anschließende Demonstration auf 5.000. Unter dem Motto „Die rechte Welle brechen“ hatten Internationalistische Linke und das Offene Antifaschistische Treffen hierzu...

„Nie wieder ist jetzt“ – Wer auf der Bühne stand und wer fehlte

Bei der Mannheimer Großkundgebung „Nie wieder ist jetzt“ für Vielfalt und Demokratie mit 15.000 bis 25.000 Menschen (da gehen die Einschätzungen auseinander) versammelten sich auf der Bühne hinter dem Oberbürgermeister Vertreter*innen der Mannheimer Parteien. Logischerweise war die AfD nicht dabei, denn gegen ihre Politik richtete sich die Kundgebung – auch...

Mannheim: “Nie wieder ist jetzt” – Großkundgebung für Demokratie und Vielfalt und Demonstration “Die rechte Welle brechen” [mit Video]

Am 27. Januar, dem Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, fand in Mannheim die Großkundgebung “Nie wieder ist jetzt” statt. Wie bereits in vielen anderen Städten gingen tausende Menschen „für Demokratie und Vielfalt“ und gegen das Erstarken der AfD auf die Straße. Anlass ist der öffentliche Aufschrei über Deportationspläne, die...

Straßenumbenennung in Rheinau-Süd: Empörung über “entdemokratisierendes Verfahren”

Vorauswahl alleine durch Bewohner:innen aus Rheinau-Süd? Nach dem Willen der BASF-Siedlergmeinschaft Rheinau-Süd soll es keine Straßennamen mit Bezug zu den deutschen Kolonien in Afrika geben. Dem kommt die Mannheimer Stadtverwaltung mit einem aktuellen Beschlussantrag entgegen. Er sieht vor, dass im ersten Schritt die Einwohnerschaft von Rheinau-Süd aus der Vorschlagliste von...

Schwarze Menschen als Opfer des Nationalsozialismus

Im Zentrum RomnoKher Zentrum der Sinti und Roma in Mannheim, ist eine besondere Ausstellung eröffnet worden. Das Thema: Schwarze Menschen im Nationalsozialismus. So eine Ausstellung hat es in Deutschland noch nicht gegeben sagt Dr. Pierrette Herzberger-Fofana. Die Afrodeutsche ist Abgeordnete im Europaparlament, hat zum Thema geforscht und diese Ausstellung ist...