Markiert: Polizeigewalt

Kurdischer Friedensmarsch auf dem Weg von Mannheim nach Strasbourg - Eklat! Polizei beendet gewaltsam kurdischen Friedensmarsch in Karlsruhe

Kurdischer Friedensmarsch auf dem Weg von Mannheim nach Strasbourg – Eklat! Polizei beendet gewaltsam kurdischen Friedensmarsch in Karlsruhe

Noch am Sonntag, 10. Februar versammelten sich auf dem Vorplatz des Mannheimer Hauptbahnhofs ca. 200 kurdische Menschen und darüber hinaus einige Unterstützer*innen für einen Marsch für “Freiheit für alle politischen Gefangenen, Gesundheit für Abdullah Öcalan” und für eine politische und friedliche Lösung des Kriegs der Türkei.  Der Friedensmarsch sollte in sieben...

Lichtmeile: Polizeiübergriffe nach friedlicher Demo gegen Kameraüberwachung

Lichtmeile: Polizeiübergriffe nach friedlicher Demo gegen Kameraüberwachung

[aktualisiert] Nach einer Demonstration gegen die heute gestartete Videoüberwachung in Mannheim (KIM berichtete), kam es bei einem Polizeieinsatz zu tumultartigen Szenen. Mindestens zwei Personen wurden festgenommen. Zunächst lief alles ganz friedlich. Rund 50 Personen hatten sich mit Transparenten und selbstgebastelten Videokameras an der Ecke Mittelstraße/Laurentiusstraße versammelt und zogen gegen 21...

Manifestierte Gewalt durch Mannheimer Polizeiapparat?

Manifestierte Gewalt durch Mannheimer Polizeiapparat?

Oder handelt es dabei um Einzelfälle? Einige BürgerInnen meinen, daß dies nicht so ist. Diese und andere Fragen beschäftigen die Menschen in der Stadt, seitdem bekannt wurde, dass ein Jugendlicher am 12.08.18 im Rahmen einer polizeilichen Maßnahme im Stadtteil Jungbusch derart unsanft angepackt wurde, dass er erhebliche Verletzungen davon trug....

Mannheimer Antifaschist in Karlsruhe Durlach zu Geldstrafe verurteilt

Mannheimer Antifaschist in Karlsruhe Durlach zu Geldstrafe verurteilt

Am Amtsgericht Durlach wurde am 27.03.18 ein Mannheimer Antifaschist, der sich an den Protesten gegen den von der neonazistischen Partei „Die Rechte“ organisierten „Tag der deutschen Zukunft“ beteiligt hat, zu 40 Tagessätzen a 15 Euro verurteilt. Laut Anklageschrift wurden dem Antifaschisten ein tätlicher Angriff auf einen Polizeibeamten, sowie Widerstandshandlungen zur...

Für Hilde Domin und gegen AfD-Veranstaltungen in städtischen Gebäuden (mit Bildergalerie)

Für Hilde Domin und gegen AfD-Veranstaltungen in städtischen Gebäuden (mit Bildergalerie)

 Die JA Kurpfalz, die Nachwuchsorganisation der AfD, hatte unter bislang noch nicht final geklärten Umständen Räumlichkeiten am 23.03.18 in der Stadtbücherei Heidelberg für eine Parteiveranstaltung anmieten können. Die AfD konnte den Hilde-Domin-Saal schon häufiger anmieten, was vielmals in Kritik geriet, weil die AfD-Veranstalter in aller Regel die Öffentlichkeit bei ihren...

„Miteinander statt Gegeneinander – Wir für Menschlichkeit“ gewinnt die Herzen - „Frauenmarsch Kandel ist überall“ wurde Anziehungspunkt für Rechtsextremisten

Neues Polizeigesetz in Baden-Württemberg: Militarisierung der Polizei und schwere Eingriffe in Grundrechte

Ein weiterer Schritt hin zu einer militarisierten Polizei und Innenpolitik wurde am 15. November 2017 vom baden-württembergischen Landtag vollzogen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte bereits im Januar 2017 verkündet, mit dem nun verabschiedeten neuen Polizeigesetz „an die Grenzen des verfassungsrechtlich Möglichen zu gehen“.1 Die Grenzen des Grundgesetzes werden durch das neue...

Kommentar Hamburg G20: Die Hetztjagd ist eröffnet

Kommentar Hamburg G20: Die Hetztjagd ist eröffnet

Was hat die Soko “Schwarzer Block” erwartet nachdem sie für den heutigen Tag in Hamburg eine große Öffentlichkeitsfahndung angekündigt hatte? Nicht etwa, dass Betroffene von Polizeigewalt die Füße stillhalten werden. Oder? Die Art und Weise wie das linke Spektrum auf die Ankündigung reagiert hat, halte ich aus journalistischen Gründen für...

G20 Hamburg: Keine Gewaltfreiheit ist auch keine Lösung

G20 Hamburg: Keine Gewaltfreiheit ist auch keine Lösung

Zur Gewalt beim G20 Gipfel Der G20 Gipfel ist nun einige Wochen vorbei. Die Diskussion um die Proteste keineswegs. Vor allem bürgerliche Parteien im Wahlkampf und Interessengruppen, wie die der Polizei, wittern die Gunst der Stunde und versuchen, die gewalttätigen Proteste für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Doch auch die linke...

Offener Brief an Polizeipräsident Köber zur Gewalt in Weinheim

Offener Brief an Polizeipräsident Köber zur Gewalt in Weinheim

Wir dokumentieren den offenen Brief von Michael Csaszkóczy, dem Anmelder der Demonstration gegen den NPD-Parteitag am 21.11. in Weinheim. Bei den Protesten war es zu massiver Gewalt von PolizistInnen gegen Demonstrierende gekommen.