Verschlagwortet: GBG

Welche Konsequenzen sind aus der Mietpreisentwicklung (nicht nur) in der Neckarstadt-West zu ziehen?

Eine Anfrage der LI.PAR.Tie. und die amtlichen Zahlen Seit es in der Neckarstadt-West die Lokale Stadtentwicklung (LOS) als kommunale Querschnittsaufgabe gibt (2017) und seitdem der Stadtteil fast vollständig Sanierungsgebiet im Sinne des Baugesetzbuches ist, (2018), gibt es in Teilen der gentrifizierungskritischen Bewegung (insbesondere Offenes Stadtteiltreffen OST) folgende Vermutung: Durch die...

Eine aktive soziale Boden- und Mietwohnungspolitik über das bisherige Maß hinaus ist in Mannheim dringend erforderlich

Die Wohnungs-Frage wird immer drängender: Der Mannheimer Morgen widmet dem Wohnungsmarkt einen ganzen Schwerpunkt in seiner Wochenendausgabe vom 29.01.22. Chefredakteur Carsten Kammholz schreibt auf der Titelseite: „Die Wohnungspolitik birgt gesellschaftlichen Sprengstoff, solange vor allem der städtische Wohnraum dauerhaft knapp und teuer ist – nicht nur in unserer Region. Menschen mit...

Buchstabenhochhäuser für Reiche

Vergangene Woche erschienen in verschiedenen Medien ausführliche Berichte über die geplanten Hochhäuser in Buchstabenform auf dem Konversionsgelände Franklin. Das ist das aktuell größte Neubaugebiet in Mannheim. Der Mannheimer Morgen berichtete ausführlich und druckte Konzeptgrafiken des Prokjektentwickers ab. Auch überregionale Medien berichteten, teils begeistert, über die Bauprojekte der „Stararchitekten“ aus Rotterdam....

Stadthaus N1 – Die Mannheimer Gebäude-Wegwerf-Kultur

  Das Stadthaus vor der Entsorgung – mit Hindernissen Der Schreck war gewaltig: Am 27.8. erfährt die Stadtverwaltung, dass das zum Abriss vorgesehene Stadthaus N1 von der Landesdenkmalschutzbehörde unter Denkmalschutz gestellt wurde. „Wir müssen diesen Sachverhalt jetzt erstmal analysieren“, lässt der sichtlich verschnupfte OB verlauten. Das hat gerade noch gefehlt....

Reden über preisgünstiges Wohnen ist notwendig. Aber nur, damit dann auch gehandelt wird!

In Mannheim kommt ein breit angelegter Diskurs über eine Wende weg vom überwiegend gewinnorientierten Wohnungsmarkt hin zu einer Wohnungsversorgung im Sinne des Gemeinwohls und der leistbaren Daseinsvorsorge in Gang. Hier ist einerseits der Versuch festzustellen, aus bürgerschaftlichem Kontext heraus ein Netzwerk Wohnen zu etablieren mit Sozialverbänden, Wohnungsbau-Akteuren und Rathausparteien, die...

LI.PAR.Tie. begrüßt Ausübung des Vorkaufsrechts

  Die Stadt Mannheim hat bekanntgegeben, dass sie erstmals ihr Vorkaufsrecht nach § 24 BauGB ausüben möchte, um auf einem unbebauten Grundstück preiswerte Wohnungen zu schaffen. Es handelt sich dabei um ein 1.364 Quadratmeter großes Grundstück in Neuhermsheim, das ein Projektentwickler von einer Erbengemeinschaft gekauft hatte. Bei der Gemeinderatssitzung am...

Der gemeinwohlorientierte Non-Profit-Sektor in der Wohnungswirtschaft muss nachhaltig gestärkt werden – in Bestand und Neubau

  Allmählich kommt in Mannheim etwas Fahrt in die wohnungspolitische Diskussion zwischen unterschiedlichen Akteuren. Der wohnungspolitische Austausch zwischen verschiedenen Initiativen, Verbänden und Parteien vom 15.1.21 ist hierfür ein Beleg und gutes Zeichen. Und schon hört man von einem weiteren Projekt: Das Offene Stadtteiltreffen Neckarstadt plant im Rahmen des Housing Action...

Der Mietspiegel muss auf die Werkbank! Er bedient die Immobilienpreisblase

Der Mannheimer Mietspiegel 2020-2021 ist erschienen und tritt nach zu erwartender Billigung durch den Gemeinderat am 16.12.20 für 2 Jahre in Kraft. Wie nicht anders zu erwarten dokumentiert der Mietspiegel erneut eine erhebliche Steigerung des Mietpreisniveaus in Mannheim: 8,6% durchschnittliche Steigerung der Mietpreise innerhalb von zwei Jahren. Die „Durchschnittsmiete“ liegt...

Der Fall CDU und der Fall Mannheimer Liste im Zusammenhang mit der Kandidatur von Ralf Eisenhauer (SPD) als Baudezernent

Das Löbel-Team – ein Leuchtturm von “Integrität”, „Edelmut“ und „Selbstlosigkeit“ hat es schon wieder getan Man war ja schon gespannt, welche Retourkutsche Löbel gegen die mehr als berechtigte Kritik an seinem Verhalten als Immobilienunternehmer gegenüber der GBG starten würde. Die Kandidatur eines SPD-Mannes als Baudezernent schien da bestens geeignet. Schnell...

Neckarstadt quo vadis? Mannheim quo vadis!

Diskussionsbeitrag von Günter Bergmann, Aktivist umBAU² Turley Außer den MieterInnen verspricht Hochpreisiges Bauen für alle Anderen, also den Investoren, der Stadt, der BIMA , den Banken – am meisten Profit. Wen wundert es, dass Bauen zunehmend teurer wird? Es ist leicht, einen hohen Kredit für teure Eigentumswohnungen zu bekommen, zum...