Verschlagwortet: Rassismus

Aktuelle Gaza-Krise: Sie zwingt uns, Lösungswege für eine Friedensregelung im Nahen Osten zu fordern und zu unterstützen. Sie zwingt uns nicht zu geschichtsblinden Plattitüden. Deutschland hat eine doppelte Verantwortung: gegenüber den Bürger*innen Israels und gegenüber den Menschen in den besetzten Gebieten / Palästina

Eines vorneweg:  Aus Protest und Empörung gegen Maßnahmen der israelischen Netanjahu-Regierung in Mannheim oder sonst wo jüdische Menschen anzugreifen und die Synagoge zu beschädigen, ist inakzeptabel und muss strafrechtlich verfolgt werden. Eine ähnliche Situation 2009, auf dem Höhepunkt der 7. militärischen Auseinandersetzung im Gaza-Streifen seit dem 6-Tage-Krieg: Lautes Bedrohungsgeschrei und...

Migrationsgeschichten Teil I: Flucht, Migration, Rassismus und die Festung Europa

Gökay spricht mit Sameer, der als Jugendlicher aus Afghanistan geflüchtet ist, über seine gefahrvolle Reise und das Ankommen in Deutschland. Vanessa und Ann-Sophie, beide Aktivistinnen der Seebrücke Mannheim, berichten, dass tausenden Menschen weiterhin an den EU-Außengrenzen die Einreise verwehrt wird. Das bestätigt auch Mahdie Jafarie, die direkt aus dem Lager...

Mannheim gegen Rechts: 2021 findet der Jahreskongress mit dem Thema “Rassist*innen in den Sicherheitsorganen” online statt

2020 musste das breitgefächerte Bündnis Mannheim gegen Rechts den Jahreskongress, als Präsenzveranstaltung geplant, aus Covid19-Gründen kurzfristig absagen. In diesem Jahr geht das Bündnis den virtuellen Weg. Der Jahreskongress 2021 findet online statt. Wer teilnehmen möchte muss sich vorher anmelden. Dies war schon immer so bei MGR. Anmeldung über das Onlineformular...

Nein zu rassistischen Angriffen in Mannheim

Wie erst jetzt bekannt wurde ereignete sich bereits im Februar des Jahres am Mannheimer Paradeplatz ein rassistisch motivierter Angriff auf einen Geflüchteten aus Gambia. M. (*) wurde bei dem Vorfall beleidigt und körperlich angegriffen. Die erlittenen physischen und psychischen Verletzungen wirken bis heute nach.            ...

Mannheim: Zweite Kundgebung der „Black Lives Matter“ Bewegung mit Demonstration durch die Quadrate [mit Bildergalerie]

Im Schlosshof herrschte eine brutale Hitze, Schatten war knapp und um die improvisierte Bühne versammelten sich hunderte Menschen. Zur zweiten Demo der Bewegung Black Lives Matter in Mannheim kamen weniger Menschen als am 6. Juni, aber noch immer gab die große Zahl junger Menschen, die aufgrund persönlicher Betroffenheit auf die...

KIM-TV: Polizeieinsätze filmen – darf man das … sollte man das?

Nach dem Tod von George Floyd ist vieles anders. Auch wir diskutieren über Polizeigewalt, Rassismus und den Schutz von Betroffenen. Videos von Polizeieinsätzen spielen eine große Rolle, sind aber hoch umstritten. Pfarrerin Ilka Sobottke und Rechtsanwalt Günter Urbancyk betrachten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie sprechen im Film über die...

Nach der Silent Demo am 6.6.: Anmerkungen und Ausblicke

Kommentar Kommen wir ohne Umschweife auf Deutschland zu sprechen. An vielen Orten wurde an diesem 6.6. der Art. 1 GG verlesen, meist aber nur der erste Satz. Der Artikel lohnt sich aber ganz zu lesen: Manche nennen es „Verfassungspatriotismus“ „(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und...

Beitrag von Melanelle B. C. Hémêfa auf der Black-Lives-Matter-Demo 6.6.20 Mannheim (Auszüge)

– Künstlername: Melanelle B. C. Hémêfa – Instagram Namen: melanelle_ (dort gibt es auch die komplette Rede zu hören) ; k_rel (Photograph) – 26 Jahre alt, Studentin im Lehramt an der Universität Mannheim, Bildungsreferentin Schwerpunkt (Antirassismus / Empowerment), Moderatorin, Poetresse, Blacktivist – Zusammenarbeit mit dem JNTM, Kulturamt in Mannheim, Theater...